Haemostaseologicum
Start

Bei dem Hämostaseologicum handelt es sich um ein fachärztliches Zentrum für Patienten mit Thrombosen, Blutungen und Mikrozirkulationsstörungen, das von Universitäts-Professor Dr. Dr. Holger Kiesewetter, Privatdozent Dr. Hartmut Radtke und Dr. Frank-Peter Schmidt gegründet wurde.
Im Hämostaseologicum werden Patienten mit den genannten Erkrankungen untersucht und behandelt. Das eigene Speziallabor liefert hierzu schnell die benötigten Blutwerte.

 

Ab 01.01.2016 - Eröffnung eines zweiten Standortes. siehe Aktuelles

 

 

 

Diagnostisches und therapeutisches Spektrum

Im Hämostaseologicum werden vor allem Patienten mit folgenden Erkrankungen diagnostiziert und behandelt:

 Thrombosen, Embolien oder andere Durchblutungsstörungen
    1.    Thrombosen und/oder Lungenembolien
    2.    Häufung von Thrombosen in der Familie
    3.    Schwangerschaftskomplikationen (Wachstumsstörungen des ungeborenen                         Kindes, Schwangerschaftsvergiftung)
    4.    Späte Fehlgeburten, Totgeburt oder gehäufte frühe Fehlgeburten
    5.    Mikrozirkulationsstörungen (Hörsturz, Tinnitus, plötzlicher Sehverlust)

 Blutungsleiden
   1.    Hämophilie A (Bluter-Krankheit)
   2.    Hämophilie B
   3.    von-Willebrand-Syndrom
   4.    Thrombopathien (Störungen der Blutplättchen-Funktion)
   5.    andere angeborene oder erworbene Blutungsübel (z.B. Faktorenmängel)
   6.    medikamentenbedingte Blutungen

 Medikation
   1.    Indikation neuer oraler Antikoagulanzien
   2.    Einstellung der oralen Antikoagulanzientherapie
   3.    Wirksamkeitsprüfung von Thrombozytenfunktionshemmern
   4.    Interaktionssprechstunde

Kontakt

Hämostaseologicum

Terminvergabe: 030/560408721

Standort Mitte / Mohrenstraße: 030/20455905

Standort Steglitz / Siemensstraße: 030/560408720